vln.png

Erfolgreiches 6h-Rennen am Nürburgring

Nach etlichen Verletzungsproblemen, die immer wieder den Start in die VLN Saison verhindert haben, konnte das Team zum 6h VLN Lauf endlich die Saison aufnehmen. Andreas Winterwerber und Florian Wolf griffen ins Lenkrad des Opel Astra OPC.

Das Ziel war klar: Ankommen und Lernen. Andreas Winterwerber fuhr sein erstes VLN Rennen und das 2. auf der Nordschleife überhaupt. Florian Wolf das erste Rennen in einem frontangetriebenen Fahrzeug. Die Bedingungen waren wie sie schlechter kaum hätten sein können. Immer wieder einsetzender Regen und zwischendurch zeitweise abtrocknende Ideallinie. Im Zeittraining hat jeder nur eine Site-Seeing Runde gefahren. Zum einen wollte keiner auf der Strecke sein, wenn bei antrockender Linie nochmal die grosse Zeitenhast der spitzenleute losgeht, zum anderen war kein erfahrener Startfahrer dabei, sodass es absolut richtig war bewusst von hinten zu starten.

 

Im Rennverlauf verpokerten wir uns anfangs bei der Reifenwahl, aber im weiteren Rennverlauf lief alles rund. Das Auto lief wie ein Uhrwerk, und die Fahrer lernten von Runde zu Runde dazu. Am Ende schafften sie, was rund 70 andere Teams nicht geschafft haben, sie sahen erfolgreich und ohne jegliche Blessur die Ziellinie, was ein Grossteil der Werksteams von sich nicht behaupten konnte.

Nun freuen sich alle auf Lauf Nr. 8 und eine erfolgreiche Restsaison.